NEWS


Herbstferien vom

12.-24.10.2020


10.06.2020

Präsenzunterricht für alle Schüler ab dem 16.06.2020


05.06.2020

Neue Schulmail (Nr. 23)


03.06.2020

Aktualisierte Liste für den Präsenzunterricht.



16.04.2020

Schulmail NRW Nr. 13


15.04.2020

Empfehlung

AGJ-Fachverband: „Broschüre ElternWissen in Zeiten von Corona“


14.04.2020

Informationen aus dem Bereich der Kinder- und Jugendhilfe (AJS NRW)


03.04.2020

Schulmail 12


30.03.2020

Update Lernlinks (Freizeitideen)



20.03.2020

Lernlinks für die Schüler


20.03.2020

Informationen zur Notfallbetreuung


16.03.2020

Ausgabe von Lernpaketen


13.03.2020

Schulschließung bis zum Ende der Osterferien


 

12.07.2019

Entlassungs-urkunde an die Schulleiterin Uta Gesenhues


 

 

 

 

8.-12. Juli 2019

Projektwoche Zirkus


Aktiv Lernen in der Boulderhalle

Bad Oeynhausen



 

 

 

Einschulung 2018/19:

Zum ersten Mal in der Geschichte der Schule 19 Erstklässler


Hoher Besuch in den Sommerferien 2017/18


12.03.2018

Veröffentlichung des QA-Berichtes 2017


Herzlich Willkommen


Wir wollen Schülerinnen und Schülern mit vielen Erfahrungen der Ausgrenzung Türen wieder aufmachen und Strukturen anbieten, die diesen Kreislauf durchbrechen.
Wir wollen Kinder dort abholen, wo sie in ihrem Verhalten, ihrem Wissen und in ihrem Lernvermögen stehen, um sie in die Klassen- und Lerngemeinschaften und in soziales Miteinander zu integrieren.

Wir wollen Schülerinnen und Schülern mit vielen Erfahrungen der Ausgrenzung Türen wieder aufmachen und Strukturen anbieten, die diesen Kreislauf durchbrechen.
Wir wollen Kinder dort abholen, wo sie in ihrem Verhalten, ihrem Wissen und in ihrem Lernvermögen stehen, um sie in die Klassen- und Lerngemeinschaften und in soziales Miteinander zu integrieren.

 


News



ACHTUNG !   ACHTUNG !   ACHTUNG!   ACHTUNG!   ACHTUNG!    ACHTUNG! 

 

19.02.2021

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und liebe Schüler,

 

wir haben heute erfahren, dass der Bustransport  der neuen Gruppen definitiv erst ab Dienstag, 23.02.2021 erfolgen kann. 


Daher startet der Präsenzunterricht also am Dienstag mit der Gruppe 2.

 

Die Klassenlehrer*innen werden sich mit Ihnen telefonisch und per Mail in Verbindung setzen.

 

Susanne Roeske

(Schulleiterin)


16.02.2021

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

nach vielen Tagen und Wochen kehren wir am nächsten Montag, den 22.02.2021 zurück zum Präsenzunterricht.

 

Um einen größtmöglichen Schutz aller am Schulleben Beteiligten zu gewährleisten, werden wir - wie vom Ministerium angedacht - mit dem Wechselunterricht beginnen. Dazu haben wir die Klassen jeweils in zwei Gruppen eingeteilt. Ihr Kind wird abwechselnd einen Tag zum Präsenzunterricht kommen und einen Tag im Distanzunterricht lernen. Für den Distanzunterricht erhält Ihr Kind alle notwendigen Unterlagen durch die Lehrkräfte.

 

Die Kolleginnen und Kollegen sind bereits dabei, Sie telefonisch und/oder über andere digitalen Medien zu informieren, aber natürlich werden Sie alle Informationen auch noch einmal schriftlich über die Schulpost erhalten.

 

Eine Übersicht mit den Präsenztagen der beiden Gruppen finden Sie im Anschluss.

 

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen und Ihren Kindern in den Präsenzunterricht zu starten.

 

Susanne Roeske

(Schulleiterin)

 

Gruppe 1

 

 

Gruppe 2

 


Achtung! - Achtung! -Achtung!  - Achtung!

 

10.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

aufgrund der aktuellen Wetterlage wird der Schülerspezialverkehr auch für den Rest der Woche bis zum 12.02.2021 einschließlich nicht stattfinden.

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen unter der Telefonnummer 0160 906 904 50 zur Verfügung.

 

Passen Sie weiterhin auf sich auf und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Susanne Roeske

(Schulleiterin)


Achtung! - Achtung! -Achtung!  - Achtung!

 

07.02.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

aufgrund der aktuellen Wetterlage wird der Schülerspezialverkehr morgen, Montag, 08.02.2021, nicht stattfinden und die Schule sowie die Notbetreuung bleiben an diesem Tag geschlossen.

 

Für Rückfragen stehe ich Ihnen unter der Telefonnummer 0160 906 904 50 zur Verfügung.

 

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Susanne Roeske

(Schulleiterin)


07.02.2021

Schulbesuch bei extremen Wetterlagen (Orkan, Schneeverwehungen, Glatteis)

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

 

in Nordrhein-Westfalen bestehen bei extremen Wetterlagen folgende Regelungen:

 

  • Eltern/Erziehungsberechtigte entscheiden, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar und sicher ist. 

 

  • Bei extremen Wetterlagen können Eltern/Erziehungsberechtigte entscheiden, ihr Kind nicht in die Schule zu schicken. In diesem Fall ist die Schule von den Eltern umgehend zu informieren. Desweiteren informieren die Eltern/Erziehungsberechtigten dann bitte auch umgehend das Busunternehmen. Sollten Sie daher Ihr Kind morgen, am Montag, den 08.02.2021 nicht in die Notbetreuung schicken wollen, so informieren Sie uns bitte heute oder morgen, 08.02.2021 bis spätestens 6.00 Uhr unter der Telefonnummer 0160 906 904 50. Sprechen Sie gegebenenfalls bitte auf die Mailbox. Informieren Sie bitte auch umgehend, spätestens aber bis morgen 6.00 Uhr das Busunternehmen. Sollte der Busverkehr oder die gesamte Notbetreuung aufgrund der Wetterlage morgen eingestellt werden müssen, informieren wir Sie sofort nach Erhalt der Nachricht.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Susanne Roeske

(Schulleiterin)


                                                                                                                                28.01.2021

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte,

 

leider werden wir uns aufgrund des Infektionsgeschehens vorläufig weiterhin nur mittels digitaler Medien sehen können. Mit der heutigen Schulmail wurde die Verlängerung des Lockdowns und damit auch die weitere Schulschließung bis zum 12.02.2021 bestätigt.

 

Bezüglich der Notbetreuung möchte ich Sie noch einmal darauf hinweisen, dass es sich um eine reine Betreuungsmaßnahme handelt und diese den Präsenz- oder Distanzunterricht nicht ersetzt. Sollten Sie sich unsicher sein, ob Ihr Kind in die Notbetreuung gehen sollte oder nicht, sprechen Sie bitte mit den Klassenlehrer*innen darüber oder wenden Sie sich an mich.

 

Das erweiterte Angebot für alle Klassen und Jahrgangsstufen (1 bis 13) richtete sich an die Schülerinnen und Schüler, die das Angebot des Distanzunterrichts im häuslichen Umfeld ohne Begleitung nicht zielgerichtet wahrnehmen können. Sollten die Klassenlehrer*innen feststellen, dass dies auf Ihr Kind zutrifft, werden diese sich an Sie wenden und Ihnen ein entsprechendes Angebot unterbreiten. "Das erweiterte schulische Unterstützungsangebot kann nicht von den Eltern initiiert werden."

 

Wie immer haben wir hier die wichtigsten Informationen für Sie in Kürze zusammengefasst:

  • Bis zum 12. Februar 2021 findet kein Präsenzunterricht statt.
  • Eltern und Erziehungsberechtigte werden gebeten, die Kinder bis auf Weiteres zu Hause zu behalten, um dazu beizutragen, eine Ansteckung mit dem Covid-19-Virus zu vermeiden.
  • Wenn Sie zu Hause keine Betreuung gewährleisten können, besteht die Möglichkeit einer Notbetreuung in der Schule. Während der Notbetreuung findet kein Präsenzunterricht statt. Die Notbetreuung findet in dem Umfang statt, in dem normalerweise der Präsenzunterricht stattgefunden hätte.
  • Das erweiterte Unterstützungsangebot ist für Schülerinnen und Schüler gedacht, die das Angebot des Distanzunterrichts im häuslichen Umfeld ohne Begleitung nicht zielgerichtet wahrnehmen können. Das erweiterte schulische Unterstützungsangebot kann nicht von den Eltern initiiert werden.

Die gesamte Schulmail finden sie hier:

 

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/28012021-informationen-zum-schulbetrieb-vom-1-bis-zum

 

Die Schülerinnen und Schüler werden weiterhin mit Lernpaketen und über digitale Kontakte versorgt. Die Lehrerinnen und Lehrer sind über die bekannten E-Mail-Adressen und in den Sprechstunden erreichbar.

 

Unser Büro ist während der Woche von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr besetzt.

Ab 13.00 Uhr können Sie die Schulleitung unter der Telefonnummer

0160-906 904 50 erreichen.

 

 Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte!

 

Halten Sie durch und bleiben Sie gesund!

 

Im Namen des Teams der Schule Mindenerwald

 

Susanne Roeske

(Schulleiterin)



Wichtige Neuigkeiten

(Stand Sonntag 13.12.2020)

 

Liebe Eltern,

falls Ihr Kind morgen nicht zur Schule kommt, melden Sie sich bitte bei uns und informieren Sie auch bitte unbedingt das Busunternehmen!

Weitere Informationen erhalten Sie, sobald die neue offizielle Schulmail angekommen ist.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Herzliche Grüße

Susanne Roeske

(Schulleiterin)

 


WICHTIGE NEUIGKEITEN

(Stand Freitag 11.12.2020)

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

 

wie Sie sicherlich aus den Medien bereits erfahren haben, gibt es aufgrund der gestiegenen Coronazahlen neue Vorgaben durch das Ministerium.

 

Ab Montag, den 14.12.2020 gilt:

 

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen. Das heißt, Sie entscheiden, ob Sie Ihr Kind angesichts der gestiegenen Zahlen lieber zu Hause im Distanzlernen lassen oder ob sie zur Schule gehen.

 

Dafür reicht es, wenn Sie schreiben, dass Ihr Sohn/Ihre Tochter ab Montag, 14.12.2020, oder Dienstag, 15.12.2020 etc. ins Distanzlernen wechseln soll. Dies kann sowohl per E-Mail oder per Post geschehen. Sie können das Anschreiben auch in den Briefkasten der Schule einwerfen.

Von dem Tag an bleibt Ihr Kind zu Hause im Distanzlernen. Eine Rückkehr in die Schule vor Weihnachten ist dann nicht mehr vorgesehen. 

 

Es gelten die schon zuvor durchgeführten Maßnahmen für das Lernen auf Distanz:

Alle Schülerinnen und Schüler haben Lernpakete und Bücher mit nach Hause bekommen. Die Klassenlehrerinnen haben aufgeschrieben, welche Aufgaben zu bearbeiten sind. Sie können die Klassenlehrerinnen über die Klassen-E-Mail-Adressen erreichen. Außerdem werden wie bereits zuvor Telefontermine vereinbart.

 

Eine weitere wichtige Information betrifft das Ende der Weihnachtsferien.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

Dies bedeutet, dass am 7. und 8. Januar 2021 ebenfalls kein Unterricht stattfindet, aber für diejenigen, die darauf angewiesen sind, eine Notbetreuung möglich ist. Falls Sie für Ihr Kind die Notbetreuung in Anspruch nehmen möchten, melden Sie sich bitte bis Dienstag, 15. Dezember 2020 in der Schule. Sie erhalten dann ein Formular, das Sie bitte bis Montag, 21.12.2020 ausgefüllt zurück zur Schule schicken.

 

Sobald weitere Neuigkeiten und/oder Informationen eintreffen, werden wir Sie hier darüber informieren.

 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern trotz dieser bewegten Zeit im Namen des Teams der Schule Mindenerwald einen ruhigen und besinnlichen 3. Advent

 

Susanne Roeske

(Schulleiterin)


 Adventszeit

Auch in diesem Jahr durfte die Schule Mindenerwald einen Weihnachtsbaum im Ortskern von Hille mit selbst gebastelten Baumanhängern schmücken. Der schön geschmückte Weihnachtsbaum steht an der Kreuzung Mindenerstraße/Brennhorster Straße in der Nähe der Sparkasse. Augen auf bei einem Ausflug durch Hille.

 

Das Team der Schule Mindenerwald wünscht Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit.

 


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

 

nun enden die Herbstferien und am Montag beginnt wieder der Schulbetrieb.

Wir werden weitgehend so starten, wie wir auch vor den Ferien in der Schule gearbeitet haben. Es gelten die auch zuvor bestehenden Regeln, da in der Primarstufe weiterhin während des Unterrichts keine Maskenpflicht besteht. Ihr Schülerinnen und Schülern könnt euch aber auch dafür entscheiden eine Maske während des Unterrichts zu tragen, wenn ihr euch damit wohler bzw. sicherer fühlt.


Folgende ergänzenden Informationen aus der Schulmail vom 21.10.2020 sollten alle Schülerinnen und Schüler kennen:

- Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nase-Bedeckung tragen

- Die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe müssen weiterhin keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie sich im Klassenverband im Unterrichtsraum aufhalten.

- Auch für die Angebote im Offenen Ganztag gelten die bisherigen Regelungen fort, d.h es sind keine Mund-Nase-Bedeckungen erforderlich.

Den Link für die vollständige Schulmail erhalten Sie hier 

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/21102020-ergaenzende-informationen-zum

 

Für Sie liebe Eltern und Erziehungsberechtigte hier noch einmal eine wichtige Passage aus der Schulmail vom 08.10.2020 für die Rückkehr von Schülerinnen und Schülern aus Risikogebieten/Schulpflicht!

Rückkehr von Schülerinnen und Schülern aus Risikogebieten/Schulpflicht

Schülerinnen und Schüler müssen sich nach der Rückkehr aus Risikogebieten nach Maßgabe der jeweils geltenden Coronaeinreiseverordnung (vgl. zu der ab dem 7. Oktober 2020 geltenden Fassung https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/201006_coronaeinrvo_ab_07.10.2020_lesefassung.pdf) regelmäßig in Quarantäne begeben. Wenn sie dies missachten und dennoch zur Schule kommen, spricht die Schulleiterin oder der Schulleiter aufgrund des Hausrechts das Verbot aus, das Schulgelände zu betreten. Unabhängig von den rechtlichen Folgen stellt ein solches Verhalten einen schweren Verstoß gegen die Pflicht zur gegenseitigen Rücksichtnahme in der Schule dar. 

 Wenn Schülerinnen und Schüler in Quarantäne sind, bleiben sie dem Unterricht aus Rechtsgründen fern. Dieser Umstand stellt daher keine Schulpflichtverletzung und keinen schulischen Pflichtenverstoß der Schülerin oder des Schülers dar. Das dem privaten Lebensbereich zuzurechnende Urlaubsverhalten ist durch schulrechtliche Maßnahmen (Bußgeldverfahren, Ordnungsmaßnahmen) nicht zu sanktionieren. 

 Nach § 43 Absatz 2 SchulG müssen die Eltern bzw. die betroffenen volljährigen Schülerinnen und Schüler im Falle eines Schulversäumnisses die Schule unverzüglich benachrichtigen und schriftlich den Grund mitteilen. Bei begründeten Zweifeln, ob Unterricht aufgrund der Verpflichtung zur Einhaltung von Quarantänemaßnahmen versäumt wird, kann die Schule im Fall der gesetzlichen Quarantäne gemäß § 3 CoronaEinrVO von den Eltern Nachweise über die Reise in ein Risikogebiet verlangen und im Fall einer behördlich angeordneten Quarantäne im Wege der Amtshilfe gemäß § 5 Absatz 1 Nr. 3 Verwaltungsverfahrensgesetz NRW beim Gesundheitsamt Erkundigungen einziehen, ob und ggfls. welche Maßnahmen dort aufgrund des Infektionsschutzgesetzes oder aufgrund der nach dem Infektionsschutzgesetz erlassenen Bestimmungen getroffen worden sind. Für die Nachholung quarantänebedingt nicht erbrachter Leistungsnachweise (Klassenarbeiten, Klausuren) gelten die Bestimmungen der jeweiligen Ausbildungs- und Prüfungsordnung.

 Nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet und der Einreise nach Deutschland entfällt die Pflicht zur Quarantäne ab dem Zeitpunkt, ab dem Einreisende ein negatives Testergebnis nachweisen können. Hierfür gibt es aktuell zwei Möglichkeiten: 

 ·         Nachweis eines negativen Testergebnisses bei der Einreise, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dieses ärztliche Zeugnis muss in deutscher oder in englischer Sprache verfasst sein.

·         Testung unverzüglich nach der Einreise (Testzentrum oder Hausarzt)

 

Den Link für die vollständige Schulmail vom 08.10.2020 erhalten Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/08102020-informationen-zum-schulbetrieb

Wenn noch Fragen bestehen, wenden Sie sich bitte per Mail oder über eine der bekannten Telefonnummern an uns.

 

Im Namen des Teams der Schule Mindenerwaldwünsche ich Ihnen und euch einen guten Schulstart am Montag!

 

Susanne Roeske

(Schulleiterin)

 


Schulstart nach den Sommerferien

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

die Sommerferien enden nun und für die meisten Schülerinnen und Schüler beginnt morgen wieder der Unterricht in der Schule vor Ort. Einige Kinder werden am Donnerstag eingeschult.

Um Ihnen und euch den (Wieder-)Einstieg zu erleichtern, möchten wir an dieser Stelle noch einmal auf die aktuell geltenden Regeln aufmerksam machen. Die Erwachsenen finden hier auch noch den Link zum Konzept zur Wiederaufnahme eines angepassten Schulbetriebs in Corona-Zeiten zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 aus der Schulmail vom 03.08.2020:

https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Konzept.pdf

Die wichtigsten Regeln für euch Schülerinnen und Schüler:

 

- Während der Busfahrt und bis du auf deinem Platz im Klassenzimmer sitzt, trägst du eine Mund-Nasenbedeckung.

 

- Wenn du an der Schule angekommen bist, wartest du, bis ein Erwachsener die Bustür öffnet.

 

- Du gehst dann zu dem Sammelplatz deiner Klasse und gehst gemeinsam mit deinem Klassenlehrer/deiner Klassenlehrerin über den Außeneingang zu deinem Klassenzimmer. (Achte darauf, Abstand zu halten!)

 

- Dort wartest du, bis deine Lehrerin/dein Lehrer dich auffordert, einzutreten.

 

- Du gehst dann direkt zum Waschbecken und wäscht dir deine Hände.

 

- Danach gehst du direkt zu deinem Platz. Dort darfst du dann die Mund-Nasen-Bedeckung abnehmen. 

 

- Wenn du einmal aufstehen musst, beispielsweise um zur Toilette zu gehen, setzt du die Maske wieder auf.

 

- Alle weiteren Regeln werden deine Klassenlehrerinnen/deine Klassenlehrer mit dir besprechen.

 

 

Trotz der herausfordernden Situation wünsche ich uns allen einen guten Start in das neue Schuljahr. Gemeinsam schaffen wir das!

 

Susanne Roeske

(Schulleiterin)


Wir danken allen Förderern und Unterstützern unserer Schule!